11.02.2019, von Markus Schneid, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Alters- und Ehrengruppe beim THW in Reinickendorf reaktiviert

Die Mitglieder der Alters- und Ehrengruppe des THW-Ortsverbandes Berlin Reinickendorf trafen sich zusammen mit einigen ehemaligen THW-Kameraden, um sich künftig wieder regelmäßig zu treffen.

Zugführer Thomas Zange (re.) begrüßte die Mitglieder der Alters- und Ehrengruppe in der Runde der aktiven Einsatzkräfte am Dienstabend.

Künftig werden sich Peter Unterspann (THW-Fachberater) und Reinhard Kretschmer (Stellvertretender Vorsitzender THW-Helfervereinigung) um die Mitglieder kümmern. Bei den regelmäßigen Zusammenkünften sollen neue Entwicklungen im Ortsverband, aber auch im THW allgemein angesprochen werden. Fahrzeuge und Gerätschaften werden immer wieder mal unter die Lupe genommen genauso wie der persönliche Austausch unter den Kameraden nicht zu kurz kommen soll. Gemeinsame Aktivitäten bieten auch weiteren ehemaligen THWlern, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr die Zeit hatten, regelmäßig am Dienst teilzunehmen, die Möglichkeit wieder Kontakt zu knüpfen.

THW-Ortsbeauftragter Sven Jenning und Helfervereins-Vorsitzender Markus Schneid hatten zum ersten Treffen im neuen Jahr eingeladen und konnten sich über regen Zuspruch freuen.

11.02.2019 


  • Zugführer Thomas Zange (re.) begrüßte die Mitglieder der Alters- und Ehrengruppe in der Runde der aktiven Einsatzkräfte am Dienstabend.

  • Austausch im kleinen Lehrsaal.

  • Runde durch die Fahrzeughalle.

  • Austausch mit Kameraden aus dem aktiven Dienst.

Fotos: Markus Schneid