Berlin, 01.03.2021, von Markus Schneid, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

THW-Grundausbildung 2021 in Reinickendorf am 1. März gestartet

15 Anwärterinnen und Anwärter haben am 1. März ihre Grundausbildung beim THW-Ortsverband Berlin Reinickendorf begonnen.

15 Anwärterinnen und Anwärter haben am 1. März ihre Grundausbildung beim THW in Reinickendorf gestartet.

Unter Wahrung der Abstands- und Hygienevorschriften fand die Begrüßung und Einführung der Mitglieder der Grundausbildungsgruppe durch den Leiter der Grundausbildung, Lennart Lange, in der Fahrzeughalle statt.

Ortsbeauftragter Sven Jenning, seine Stellvertreterin Kathrin Perkun, Zugführer des 2. Technischen Zuges (TZ), Thomas Zange, und Stellvertretender Helfersprecher Fabian Witthöft begrüßten die Neuen und wünschten ihnen trotz der andauernden Pandemie-Situation ein gutes Ankommen und eine gute Zeit beim Reinickendorfer THW.

Die Ausbildung dauert ein halbes Jahr, die Prüfung wird im Oktober des Jahres stattfinden. Bis dahin werden die Frauen und Männer in Theorie und Praxis unterrrichtet. Sie lernen rechtliche und historische Hintergründe zur Bundesanstalt THW, die Organisation und ihre Strukturen näher kennen. In der Praxis geht es unter anderem um Gesteins-, Holz- und Metallbearbeitung und den fachgerechten Umgang mit den richtigen Werkzeugen und Geräten. Auch das Anheben von Lasten, das Ausleuchten von Einsatzstellen und die Sicherheit im Einsatz stehen auf dem Lehrplan.

01.03.2021


  • 15 Anwärterinnen und Anwärter haben am 1. März ihre Grundausbildung beim THW in Reinickendorf gestartet.

Fotos: Rolf Greczmiel - Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP