09.07.2018, von Markus Schneid, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

THW in Reinickendorf sichtbar gemacht

Für THW- und andere Einsatzkräfte, aber auch für Besucherinnen und Besucher ist die Unterkunft des Technischen Hilfswerkes (THW), Ortsverband Berlin Reinickendorf, seit kurzem viel besser sichtbar. THW-Landesbeauftragter Sebastian Gold hat Hinweisschilder am nahegelegenen U-Bahnhof und am Ortsverband übergeben.

Fahrgäste der U-Bahn, die am Paracelsusbad aussteigen, finden dort seit kurzem einen Hinweis, wo es zum THW Reinickendorf geht.

Das THW ist in Reinickendorf zwar dem Namen und den verantwortlichen Leitungs-Personen nach eine bekannte Institution, doch die Unterkunft der Einsatzeinheit selbst liegt eher etwas versteckt im Gewerbegebiet an der Flottenstraße.

Nachdem auch noch das lange Jahre an der Einfahrt stehende Schild baufällig wurde, war Ersatz dringend notwendig.

Der THW-Landesverband unterstützte die Sichtbarmachung des Ortsverbandes mit einer Förderung. Neben der Beschilderung an der Unterkunft selbst galt es auch, beispielsweise an der nahegelegenen U-Bahn-Station Paracelsusbad ein Hinweisschild anzubringen. Dank der Unterstützung von Gerd Freitag von der BVG wurde auch dies realisiert. Was aktuell noch fehlt, ist die Beschilderung im direkten Umfeld der Unterkunft und an der Einmündung in die Flottenstraße von der Kopenhagener Straße und von der Roedernallee. Hierzu laufen die Überlegungen ebenfalls bereits.

Mittlerweile können Fahrgäste der S-Bahn, die Alt-Reinickendorf passieren, zumindest im Winterhalbjahr, wenn die Bäume kahl sind, die durch sparsame LED-Beleuchtung sichtbare THW-Folierung am verglasten Treppenhaus der THW-Unterkunft schon von der Ferne erkennen. Für Autofahrer und Fußgänger ist der THW-Schriftzug deutlich sichtbar an den Seitenwänden des Treppenhauses angebracht. Wer auf die Hofeinfahrt zusteuert, wird noch von einem zusätzlichen Schild auf Augenhöhe willkommen geheißen.

09.07.2018


  • Fahrgäste der U-Bahn, die am Paracelsusbad aussteigen, finden dort seit kurzem einen Hinweis, wo es zum THW Reinickendorf geht.

  • THW-Landesbeauftragter Sebastian Gold (li.) bedankt sich bei Gerd Freitag von der BVG (Mitte) für seine Unterstützung, Reinickendorfs THW-Chef Sven Jenning freut sich über die gelungene Sichtbarmachung.

  • Auch direkt im Eingangsbereich des THW-Ortsverbandes Berlin Reinickendorf konnte ein neues Schild sowohl vor dem Gebäude (re. im Bild) als auch eine komplette Folierung am verglasten Treppenhaus angebracht und von THW-Landesbeauftragtem Sebastian Gold der gesamten Helferschaft übergeben werden.

  • THW-Landesbeauftragter für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, betonte die Bedeutung der Maßnahmen zur Sichtbarmachung auch für die Identifikation der Helferinnen und Helfer mit "ihrem" Ortsverband.

Fotos: Markus Schneid, THW