19.06.2010

100 Jahre Frohnau – THW dabei

Mit einer zweitägigen Festveranstaltung beging Frohnau am dritten Juni-Wochenende 2010 einen doppelten 100. Geburtstag: Gründung des Reinickendorfer Ortsteils und der Freiwilligen Feuerwehr.

Oliver Oswald half dem Kleinen ein wenig, den Wasserballon mit dem unhandlichen Spreizer ohne Platzen zu balancieren.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Hilfs- und Rettungsorganisationen zeigte dabei am Samstag vor allem den umfangreichen Fahrzeugbestand einschließlich der mobilen Technik vergangener Zeiten. Auch das Reinickendorfer THW nahm an den Präsentationen teil.

Die jüngsten Festbesucher konnten Ihre Geschicklichkeit am Hydraulik-Spreizer testen. Mit der schweren überdimensionalen Zange musste ein wassergefüllter Luftballon behutsam von einem Lagerplatz zum anderen bugsiert werden. Zur Gaudi der Kleinen hatte manch neugieriger Betrachter nachher Wasserspritzer auf seiner Kleidung. Ältere interessierten sich dagegen schon eher für das Mindestalter zum Mitmachen beim THW. 

Mehrere hundert Zuschauer zog Günter Tischmann in seinen Bann, als er auf dem gesonderten Vorführungsbereich zweimal die Funken sprühende Sauerstofflanze präsentierte. Glühender Lava eines Vulkans ähnlich schmolz Beton bei Temperaturen von mehr als 2.000 Grad. Trotz übergestreiftem Hitzeschutz-Anzug kam der THW-Senior ganz schön ins Schwitzen. Bewunderung und Applaus der Festbesucher belohnten ihn für seine Mühe.

Text: Horst Engelhardt (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, THW, Ortsverband Berlin-Reinickendorf)


  • Oliver Oswald half dem Kleinen ein wenig, den Wasserballon mit dem unhandlichen Spreizer ohne Platzen zu balancieren.

Foto: Horst Engelhardt (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, THW, Ortsverband Berlin-Reinickendorf)